Bühnenbau

Eine Bühne entsteht…

Ich war mal wieder fleißig, aber dieses mal nicht alleine. Eine Freundin hat mit mir  den Bühnenbau für das leider schon vergangene Stück „Der Club der toten Dichter“ übernommen. Da wir die tristes und das sterile der Welton Academy gerne auch im Bühnenbild wiedergeben wollten hatten wir uns dazu entschieden die Bühne komplett mit grauem Künstlerkarton zu verkleiden. Wie schon beim letzten Bühnenbild für Dracula & Bram fragten wir uns während der Bauphasen was wir uns da eigentlich antuen. Aber sobald man fertig ist und die Darsteller in der von uns gestalteten Bühne agieren vergisst man die ganze Arbeit und freut sich einfach nur noch über das Ergebnis.

Und es konnte sich wieder sehen lassen. Da schon alle Vorstellungen vorbei sind und wir es schon für das nächste Theaterstück umbauen gibt es leider nicht mehr die Möglichkeit sich das Bühnenbild anzusehen. Aber das Theaterstück könnt ihr euch nächstes Jahr im März noch beim Rhein-Erft-Theaterfestival ansehen. Da wollen wir nämlich dran teilnehmen. Hier nun aber ein paar Bilder wie sich das Bühnenbild entwickelt hat.stühle altstühle gestrichenlattengesägtrahmenerster streichaufteilunganfangrahmen linke seiterahmen rechte seiterahmen komplettkünstlerkartonbaunachtschichtstellprobeready

Dieser Beitrag wurde unter Kultur, Kunst abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.