DIE ANTWOORD KÖLN

Wenn Afrika auf die Rheinländer trifft…fisheye

Dann ist eine Mega Party angesagt. Die wollte ich natürlich miterleben und war dann auch einer der ersten welcher sich Karten online bestellte. Als Catha und ich uns dann letzte Woche Montag zum Palladium aufmachten, wartete schon eine extreme lange Schlange vorm Eingang. Und das obwohl wir eine Stunde nach der eigentlichen Öffnung hingegangen waren. Diese Idee hatten aber anscheinend einige und deshalb stellten wir uns brav hinten an und kamen doch noch schneller rein als wir dachten. Drinnen spielte dann ein Dj Duo komisch zusammen geschnittene Musik. Aber wir waren ja wegen DIE ANTWOORD da und deshalb ließen wir diese über uns ergehen. Was mich selbst überraschte war, das dass Publikum so gemischt war. Vom Hipster über dem Rapliebhaber, Vertretern der Gothic Kultur bis hin zum Freund der elektronischen Tanzmusik war alles vertreten. Auch vom Alter her war das Publikum sehr gemischt. Mit etwas Verzögerung, wie es sich gehört, startete dann auch das Konzert. Ich hatte DIE ANTWOORD bisher ja leider noch nicht live gesehen und kann jetzt sagen, es lohnt sich. Was ich nur schade fand, war dass es leider nur eine Zugabe gab. Aber für den Preis und was da auf der Bühne und im Publikum geboten wurde kann man nicht Meckern.Anstellenvon obenvorm konzertkonzertWatkin Tudor JonesAnri du Toit

Was mich persönlich auch freut, dass Anri du Toit und Watkin Tudor Jones in CHAPPIE, dem neuen Film von Regisseur Neill Blomkamp als Darsteller mit dabei sind. Ist zwar eigentlich nicht so ganz das Genre was ich mir anschaue, aber da der Trailer mich irgendwie an NUMMER 5 LEBT erinnert und um die zwei mal als Schauspieler zu sehen werde ich ihn mir wahrscheinlich anschauen.

Dieser Beitrag wurde unter Kultur, Kunst abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.