Auf dem Postweg

Wenn man Weihnachtsgrüße los schickt…kulturschog 2

Jedes Jahr nehme ich mir vor, meinen Freunden und der Familie Weihnachtskarten zukommen zu lassen. Wer mich kennt, weiß dass ich die am liebsten selber gestalte. Aber wie das oft so ist, findet man nicht so die Zeit, oder man wartet auf den Kuss der Muse. Manchmal vergeblich. Da kam mir die Anfrage von EchtPost gerade recht. Sie hatten nämlich angeboten, dass ich an zehn Freunde eine ihrer Karten senden dürfte. Aber welche zehn auserwählte sollten es werden? Ich entschied mich dazu, zehn befreundeten Bloggern eine Karte zu senden.

Dank der einfachen Handhabung, war ich dann auch sehr schnell mit meinen Eingaben fertig. Das einzige, was etwas länger gedauert hatte, war die Auswahl der Karten. Was aber wiederum ja für die Seite spricht. Es gab da echt einige schöne und ich denke, dass ich für jeden die richtige Karte gefunden habe. Mir selbst habe ich natürlich auch eine gesendet, um zu sehen wie schnell die ankommen. Das ich hier auch Versanddatum angeben konnte, machte die ganze Sache für mich sehr angenehm. So kann man nämlich auch Karten versenden, wenn man am Tag selbst keine Zeit hat.

Eine auch tolle Idee, ist der Postkarten Adventskalender. Man verschickt jeden Tag eine Postkarte an jemanden. Den ganzen Advent. Dieses Jahr schaffe ich das leider nicht mehr, aber ich denke, dass ich die Idee für das nächste Jahr übernehmen werde. Ein Dankeschön an diejenigen welche mir ein Bild sowie nette Worte von Ihrer Karte haben zukommen lassen. So macht es gleich noch mehr Spaß die Tradition der Weihnachtskarten weiter fortzuführen. verenas-weltzeitzeuginlichte-momente kulturschogvorstadtprinzessinHaascoreGerritchaosmacherin 01

Dieser Beitrag wurde unter Design abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Auf dem Postweg

  1. Sumi sagt:

    Ich mag mein Design am lieeebsten! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.