Mashrou‘ Leila

Wenn die Regenbogenflagge weht…

…dann geht es leider oft um ein Statement gegen Intoleranz und Repressalien. Mashrou‘ Leila, diese Band dürfte hierzulande kaum jemand kennen. Die libanesische Band,  welche wunderschöne Musik macht, hätte wahrscheinlich nicht solche Bekanntheit erlangt, wenn bei ihrem letztem Konzert in Kairo nicht die Regenbogenflagge von mehreren Konzertbesuchern gehalten worden wäre. Die darauf folgende Verfolgungswelle der Fahnenschwenker und das Verbot, dass die Band nicht mehr in Ägypten auftreten dürfe, erweckte über die sozialen Medien die Aufmerksamkeit vieler Europäer. Dass der Frontmann der Band offen zu seiner Homosexualität steht und so als Galionsfigur der arabischen Schwulenbewegung steht, entfachte einen Hype um die Band.

Musikalisch haben sie meiner Meinung nach auf jeden Fall einiges drauf. Ihre Mischung aus orientalischen Klängen, dem arabischen Gesang und modernen Musikeinflüssen, macht Mashrou‘ Leila zu etwas Besonderem. Ich hoffe sehr, dass ich sie mal live zu sehen bekomme.

Dieser Beitrag wurde unter Kultur, Kunst abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Mashrou‘ Leila

  1. Dorothee Eßer-Mirbach sagt:

    Ein tolles Musikvideo mit beeindruckenden Tanzeinlagen und Naturaufnahmen.
    Die Musik gefällt mir, aber es ist schon schade, dass man die Bedeutung der Texte nur ahnen kann.

    • Simon sagt:

      Auch meine arabischsprechenden Freunde verstehen nicht alles. Da der Sänger anscheinen die Worte so verzerrt, dass sie teilweise keinen Sin mehr ergeben. Aber das macht für mich diese Musik noch interessanter. Da es eher um den Sound geht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.