Erftinale 14

Wenn Kurzfilme sich mit Begegnungen beschäftigen…gewinner erftinale 2014

Am Sonntag war es so weit. Die zweite Erftinale hatte statt gefunden und ich war wieder dabei. Zwar habe ich auch dieses mal nicht gewonnen, aber ich konnte mir 12 schöne Kurzfilme anschauen. Was mir dieses mal noch besser gefallen hat  als vor zwei Jahren war, dass die Filme ein breiteres Spektrum von Genres zeigten. Da war vom Spielfilm, über den Kunstfilm bis zur Reportage alles dabei und das ist es was für mich die Erftinale ausmacht. Die Qualität war vom Professionellen bis zum Hobbyfilmer vertreten, was aber den Filmen nicht wehtat. Am Ende waren dann auch drei der vier Filme auf dem Treppchen mit denen ich gerechnet hatte. Mein eigener Beitrag hatte nicht für einen Gewinn überzeugt, was für mich aber auch in Ordnung war. Zumal, ein Jugendzentrum das Siegerpreisgeld gewonnen hatte. Da ist es denke ich auch ganz gut aufgehoben. Im Nachhinein betrachtet fand ich es auch lustig, wie unterschiedlich mein Film aufgenommen wurde. Von „Du bist mein Favorit„ über „das mit dem Singen üben wir noch mal„ bis hin zu „der Film ging so, aber das Lied hätte ich gern„ war alles dabei. Da ich den Film in nur zwei Tagen gedreht und geschnitten habe bin ich eigentlich ganz zufrieden. Die Story dazu hatte ich mir ja schon vor zwei Jahren für unser Theaterstück UND WO IST DA MUSIK? ausgedacht. Aber schaut selbst…begrüßungpuplikumfilm ab

Dieser Beitrag wurde unter Kultur, Kunst abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.